ABC für Eltern

Aller Anfang ist schwer! Lassen Sie Ihrem Kind Zeit. Die Umstellung zum Schulkind ist nicht leicht.

 

Bücher benutzen wir ständig. Damit wir und die nachfolgenden Klassen lange Freude daran haben, sollten sie pfleglich behandelt werden. Versehen Sie daher die Bücher bitte umgehend mit einem Schutzumschlag.

 

Computer sind fester Bestandteil in der unterrichtlichen Arbeit an unserer Schule.

 

Druckschrift ist die erste Schrift, die Ihr Kind schreiben lernt. Mit der verbundenen Schrift (vereinfachte Ausgangsschrift) beginnen wir erst am Ende des ersten Schuljahres.

 

Elterngespräche sind wichtig und notwendig. Da die Unterrichtszeit für die Kinder da ist (dazu zählen auch die Pausen), vereinbaren Sie bitte Termine für Gespräche bei mir. Zudem finden in jedem Schulhalbjahr festgelegte Elternsprechtage statt.

 

Fehlen im Krankheitsfall: Benachrichtigen sie bitte noch am selben Tag die Schule über ein anderes Kind. (Sollten Sie kein Kind erreichen, informieren Sie unseren Hausmeister oder unsere Sekretärin 02235‑985501 / 02235‑985500.) Wenn Ihr Kind wieder in der Schule ist, müssen Sie eine schriftliche Entschuldigung vorlegen.

 

Gesundes Frühstück ist die Grundlage für einen erfolgreichen Schulalltag. Geben Sie Ihrem Kind Obst/Rohkost und/oder ein Frühstücksbrot mit. Kakao oder Milch kann Ihr Kind in der Schule bestellen. Süßigkeiten, Chips, Cola etc. gehören nicht in den Schulranzen.

 

Hausaufgaben sollten im 1. + 2. Schuljahr unter normalen Voraussetzungen (ungestörter Arbeitsplatz) 30 Minuten nicht überschreiten - 3. + 4. Schuljahr 60 Minuten. Benötigt Ihr Kind mehr Zeit, so lassen Sie es uns bitte wissen.

 

Interessieren Sie sich für den „Schulalltag" Ihres Kindes, damit es nicht nur hört, sondern auch spürt, wie wichtig er ist.

 

Jedes Kind wird entsprechend seiner Stärken und Schwächen gefördert.

 

Klassenkasse ist leider notwendig, um Ausgaben für zusätzliche Hefte und Arbeitsmittel etc. zu finanzieren.

 

Loben Sie Ihr Kind für alle noch so kleinen Fortschritte, denn geteilte Freude verdoppelt die Motivation.

 

Mithilfe von Eltern ist immer willkommen … bei Ausflügen, Klassen- und Schulfesten etc..

 

Noten gibt es im 1. Schuljahr nicht. Im 2. Schuljahr werden die Kinder langsam an die Noten herangeführt.

 

Online finden Sie unsere Schulhomepage unter www.grundschule-kierdorf.de mit vielen Infos.

 

In den Pausen können die Kinder vielfältige Spiel- und Bewegungsangebote auf dem Schulhof nutzen.

 

Qualifiziert durch die Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln, sind wir eine „Klasse in Sport“-Schule.

 

Richtig schreiben und lesen (fehlerlos) lernt Ihr Kind erst mit der Zeit; der Lese- u. Schreiblehrgang umfasst das 1. und 2. Schuljahr! Loben Sie die Schreibversuche Ihres Kindes, ermutigen Sie Ihr Kind zum Schreiben. Verbessern Sie es nicht!

 

Der Schulranzen Ihres Kindes muss nicht unnötig schwer sein. Halten Sie regelmäßig zusammen mit Ihrem Kind „Hausputz".

 

Mit Tinte schreiben wir im 1. Schuljahr noch nicht. Bitte entfernen Sie die Patronen und Füller aus dem Mäppchen.

 

Unterrichtsbesuche sind erwünscht, sprechen Sie jedoch bitte vorher einen Termin mit uns ab.

 

Verzweifeln Sie nicht gleich, wenn Ihr Kind Fehler macht oder Schwächen zeigt: Haben Sie nicht auch Ihre Fehler und Schwächen?

 

Das Wochenende sollte der Erholung dienen. Überladen Sie es nicht mit Aktivitäten; gönnen Sie Ihrem Kind Zeit zum Spielen, Träumen und Ausspannen.

 

Xylofon ist nur eines der vielen Musikinstrumente in unserer Schule.

 

Yes – Englischunterricht beginnt für alle Kinder im 1. Schuljahr.

 

Ein Zeugnis erhält Ihr Kind am Ende des 1. und 2. Schuljahres. Im 3. + 4. Schuljahr erhält Ihr Kind jedes Halbjahr ein Zeugnis.